Robo4earth

Robo4earth ist ein mobiler Roboter mit einem Gehäuse aus Holz, das Schüler*innen selbst zusammenbauen und gestalten können. Auf Basis der Robo4earth entwickeln und programmieren die Schüler*innen in unseren Workshops eigene Roboter, die der Menschheit bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) helfen.

Roboter & App Workshops RoboSDG
Header Image Robo4eart Educational Robotics

Bei unseren Robo4earth Workshops lernen die Schüler*innen die SDGs (Ziele für nachhaltige Entwicklung) kennen. Sie entwerfen und bauen einen Roboter, der bei der Erreichung eines dieser Ziele führen soll. Anschließend erstellen die Workshopteilnehmer*innen ihr eigenes Programm, das zur Erreichung dieses SDGs beiträgt.


Der Roboter


e award nominee 2022 robosdg

RoboSDG wurde fĂĽr den eAward 2022 in der Kategorie "Nachhhaltigkeit" nominiert.

robo4earth der roboter

Die Robo4earth

Robo4earth ist ein mobiler Roboter mit einem Gehäuse aus Holz, das die Schüler*innen selbst zusammenbauen und gestalten können.
Die Hardware des Roboters wird ĂĽber einen BBC Micro:bit angesteuert, der wahlweise mit der ZIMD-eigenen Web-Anwendung oder in der Makecode-Entwicklungsumgebung programmiert werden kann. FĂĽr den Micro:bit gibt es eine umfangreiche Dokumentation mit vielen Beispielprojekten fĂĽr den Einsatz in der Schule.

robo4earth programmieren

Programmieren

Die ZIMD Webanwendung robo4earth.zimd.at ermöglicht die Programmierung der Roboter ohne Kabel. Das Programm wird mit Anweisungs-Blöcken erstellt und über Bluetooth an den Roboter gesendet. Wir empfehlen die Robo4earth App in Chrome auf einem mobilen Android-Gerät zu verwenden. Diese Art der Programmierung empfehlen wir für junge Programmiereinsteiger*innen ab 8 Jahren.
Fortgeschrittenere Programmierer*innen können die Robo4earth in der Entwicklungsumgebung Makecode mit Anweisungsblöcken, Python oder Javascript programmieren. Hier haben die jungen Programmierer*innen auch die Möglichkeit, weitere Sensoren oder Aktoren in ihre Programme einzubinden.


Die Workshops


Nachdem die Schüler*innen sich mit den „Menschheitszielen“ (Sustainable Development Goals der UNO – SDGs) beschäftigt haben, entwerfen, bauen und programmieren sie Roboter*innen, die zu den Menschheitszielen etwas beitragen. Sie präsentieren sie in Form einer Geschichte und können ihre Prototypen (ohne technisches Innenleben) dann auch mit nach Hause nehmen.

Die Workshops sind gender-didaktisch konzipiert. Ein wichtiges Element ist dabei, dass Technik Sinn stiftet. Ein anderes, dass eventuell vorhandene destruktive Technik-Verknüpfungen (z.B. Kampfroboter) hinterfragt werden. Nach Möglichkeit finden die Workshops monoedukativ statt.

Die Workshop können auch in Distance-Learning stattfinden: Wir haben dafür ein hybrides Konzept entwickelt, bei dem Teile rein online stattfinden können, andere jedoch – für die Hands-On zentral ist – live: Wir bringen die Roboter, Tablets und Materialien in die Schule; führen den Workshop in Distance Learning durch; und holen danach die Sachen wieder ab.

Robo4earth-Workshops können auf zwei Arten durchgeführt werden:

  • Robo4earth-Kooperation
  • Robo4earth-Standalone

Robo4earth-Kooperation

In Robo4earth Kooperation erhalten die Lehrpersonen im Vorfeld erprobte Arbeitsmaterialien zu den Menschheitszielen und Robotik. Sie gestalten damit 2-4 Unterrichtsstunden zur Vorbereitung auf den Workshop. Im Workshop selbst wird darauf Bezug aufgebaut. Vorteil: Die Schüler*innen beschäftigen sich intensiver mit den Sustainable Development Goals und Robotik, und haben dadurch auch mehr vom Robo4earth-Workshop. Sie werden „nachhaltiger“ für Technologieentwicklung begeistert.

Download Arbeitsmaterialien (.zip)

Robo4earth-Standalone

Die Standalone-Workshops sind für Situationen gedacht, in denen es nicht möglich ist, dem Thema im Vorfeld zeit zu widmen. In diesen Workshops zeigen wir zunächst einen kindgerechten Kurzfilm zu den Menschheitszielen (SDGs). Die Schüler*innen bekommen dann ebenfalls die Aufgabe, Roboter zu erfinden, die Menschen unterstützen. Wir können dabei aber nicht so tief ins Thema einsteigen.

Kurzfilm zu den Menschheitszielen (Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen – SDGs)


Dorothea Erharter: Innovation & Diversität


ZIMD Team Educational Robotics Robo4earth
ZIMD Team Educational Robotics Robo4earth

Impressum


Robo4earth-Workshops im Rahmen des Projekts „Robo4earth”: Projektträger ZIMD.research, Gaullachergasse 6/6, 1160 Wien. In diesem Projekt führen wir ca. 30 Robo4earth-Workshops durch und stellen die obigen Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Das Projekt Robo4earth läuft von 1.10.2021 bis Ende 2022. Es wird finanziert von der Wiener Wirtschaftsagentur.

ZIMD.research Logo Wirtschaftsagentur der Stadt Wien Logo